Trainingsbericht vom 14.06.2012

Am heutigen Donnerstag vormittag, 10 Uhr, fanden sich 20 Nulldrei-Spieler (incl. Lee und Nelson, aber ohne Morack,Szczur und Schulz – Prochnow,Hebisch, Essig sind verletzt) zum Training auf dem oberen Trainingsplatz des KarLi ein.
Zur Erwärmung gab es das berühmte 5-2 in drei Gruppen (Cem Efe fungierte als 21. Spieler).
Im Anschluß bat Physiotherapeut und Athletiktrainer Matthias Pefestorff zum Kraft-Programm. Hauptsächlich standen Kurzstreckenläufe mit Widerstand auf dem Tagesplan.
6-4-Überzahlspiel mit Außenanspielern

Den Hauptteil umfassten zwei Übungsformen: Zum einen gab es im Rechteck ein 6 (5) vs. 4 (3) Überzahlspiel wobei 4 feste Außenanspieler um das Rechteck platziert waren. Diese sollten ihre 2 (1) Mitspieler im Zentrum finden, welche den Ball dann mit maximal 2 Ballberührungen weiterleiten sollten. Die 4 anderen Spieler innerhalb des Rechteckes sollten die Passwege zustellen, Anspiele unterbinden sowie die Gegenspieler anlaufen um sie unter Druck zu setzen.
Besonders viel Wert wurde hierbei auf die Vermeidung von hohen Bällen, auf saubere flache Zuspielen und gegenseitiges Coaching gelegt.
Beide Trainer unterbrachen regelmäßig, wenn ihnen etwas nicht gefiel und korrigierten – teilweise lautstark.
Die zweite Übung bestand aus unterschiedliche Passfolgen – auch hier lag ein besonderes Augenmerk auf dem sich-gegenseitig-helfen. Passfolgen
Beide Formen wurden in ordentlichem Tempo und mit viel Bewegung durchgeführt – schließlich sollen in dieser Saison auch in diesen ballorientierten Übungen die konditionellen Grundlagen für den Drittligaalltag gelegt werden !
Torwarttrainer Sebastian Rauch absolvierte mit den Keepern ein individuelles Programm.
Die Truppe arbeitete sehr engagiert mit – trotzdem kam der Spaßfaktor nicht zu kurz.
Nach 100 Minuten war die Einheit beendet und die Spieler freuten sich auf ihren freien Nachmittag.
Weitere Fotos vom Training findet ihr hier.